Litfaß NEU denken! Jetzt mehr erfahren und abstimmen...

lf1

Als im ersten Drittel des 19ten Jahrhunderts die sog. „Wildplakatierung“ in Berlin weiter zunahm war es der Druckereibesitzer und Verleger, Ernst Litfaß, der mit der Idee einer runden Anschlagsäule für Plakate auf Gehwegen die Informationsverteilung neu dachte. Die sogenannte „Litfaßsäule“ war geboren.

Mehr als 150 Jahre später denken wieder Menschen über die „Zähmung“ von wilder Plakatierung und wilden PlakatiererInnen nach. Diesmal aber nicht in Berlin sondern in Friedrichshafen. Und es sind auch nicht die innerstädtischen Bauzäune, Hauswände oder Gartenmauern, die es als angenommen problematische und unübersichtliche Werbezonen zu überdenken gilt. Es sind Schrankwände und Flure, Türen und sogar Fenstersimsen. In Schulen. Genauer gesagt, im Karl-Maybach-Gymnasium. Einer Schule inmitten des digitalen Informationszeitalters, umgeben von zunehmender Informationsflut.

lf2Geboren wurde hier von einer Gruppe handwerks- und technikinteressierter junger Menschen die Idee der „Litfaß 3.0“, einer 3 Meter hohen, skulpturalen Infosäule mit 3 großformatigen Magnetwänden für Plakate, Zeitungsseiten, Flyer bzw. für alles, was sich magnetisch pinnen lässt. Damit aber nicht genug, denn was im Berlin der 1840er Jahre noch nicht einmal vage Zukunftsmusik war, nämlich die Möglichkeit, Informationen aus zusammengeschraubten „Kästen“ zu empfangen, ist heute längst Standard. Und nennt sich Podcast.

Aus diesem Grund bietet die KMG-Infosäule 3 integrierte Mini-Touchscreens in den Pinnwänden an, mittels denen verschiedene Podcast-, Nachrichten und Musiksender angesteuert werden können. Klar, drahtlos.

Seit dem 16.10.2020 befindet sich die „Litfaß 3.0“ im Foyer des KMG, Ecke Cinema, und es wird sich zeigen, ob sie eine reelle Alternative zur „Wildplakatierung“ an der Schule darstellt. In jedem Falle befindet sie sich bereits in einem bundesweiten Handwerkswettbewerb mit anderen Schulen und jede Stimme im anstehenden Online-Voting bringt sie weiter nach vorne.

lf2NEU: Vom 02.11. bis zum 15.11.20 kann unter folgendem Link für die Infosäule abgestimmt werden: https://www.handwerkswettbewerb.de

Ein Making-Of „Litfaß 3.0“ findet sich als Kurzfilm auf Youtube hier: https://www.youtube.com/watch?v=vzSo22J_MBM

Infos zum Projekt über Marco Eckle, Schulsozialarbeiter KMG, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobil: 0171/8351897