Sekretariat (Bis 08.04. & ab 09.06. immer von 08:20 bis 12:30 Uhr)

head_3.jpg

Der Schulsanitätsdienst am Karl-Maybach-Gymnasium

sanis19Der Schulsanitätsdienst am KMG besteht derzeit aus knapp 20 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 8–12, die im Rahmen einer speziellen Ausbildung in Erster Hilfe auf ihren Einsatz vorbereitet wurden. Jeweils 2 Schulsanitäter*innen können im Schulalltag von den Lehrkräften sowie vom Sekretariat jederzeit über Handy erreicht werden, um dann im Rahmen ihrer Kenntnisse im Notfall die Erstversorgung von Verletzten und Hilfsbedürftigen zu übernehmen. Ihren Einsatz leisten sie während der Unterrichtszeiten, in den Pausen, sowie z.B. bei Sport- und Schulveranstaltungen.

Ausbildung

Die Schulsanitäterausbildung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Johannitern in Friedrichshafen und wird auch während des Schuljahres in regelmäßigen Treffen mit den FSJlern der Johanniter begleitet. So kann gewährleistet werden, dass die Schüler*innen auf den Sanitätsalltag vorbereitet sind und kontinuierlich ihre Kenntnisse erweitern können.

Eigenverantwortung und Hilfsbereitschaft

Ihre Dienstpläne, die Pflege und Wartung ihres Materials sowie des Sanitätsraumes organisieren sie hierbei unter einem aus ihren Reihen gewählten „Leitungsteams“ vorwiegend eigenverantwortlich. Unterstützung erhalten Sie von der Betreuungslehrerin Frau Sigrid Frick.

Unsere „Schulsanis“ leisten durch ihren Einsatz einen wichtigen Beitrag zum sozialen Klima an unserer Schule, das Verantwortungsbewusstsein und die Hilfsbereitschaft der Schülerschaft wird nachhaltig gefördert und verbessert.

Für Ihren Einsatz und als Nachweis über ihre Tätigkeit im SSD erhalten die Schüler*innen zum Abschluss ihrer Schulzeit einen Qualipass der Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Wer kann am KMG Sani werden?

Alle Schüler*innen ab Kl. 8, die Freude am Helfen haben.

Wie wird man Sani am KMG?

  • Ausbildung zum Schulsanitäter (nächste Ausbildung voraussichtlich im Herbst 2021)
  • Einsatz in der Schule im Team mit einem erfahrenen Sani
  • regelmäßige Weiterbildung in der Schule

Back to top