KMG beim Regierungsbezirk und Landesentscheid im MTB-Team-Relay erfolgreich

Bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Mountainbike Rennen der Jahrgänge 2010 und 2011 im schwäbischen Münsingen ging eine Auswahl der Mountainbike-AG des Karl-Maybach-Gymnasiums an den Start. Um 06:30 Uhr ging es mit dem Verladen der Mountainbikes ganz früh am Morgen an der Schule los. Nach einer längeren Autofahrt, in dem liebenswerterweise vom VfB-Friedrichshafen (Abteilung Fußball) zur Verfügung gestellten Transporter, konnten wir die Cross-Country Strecke in Münsingen zum Training unter die Stollen nehmen. Neben der Rennstrecke gab es auch einen phänomenalen Pumptrack, den wir zwischen den Rennen mit viel Begeisterung gefahren sind.

Bücherbox am KMG

Dank der neuen Bücherbox im kleinen Pausenhof des Karl-Maybach-Gymnasiums (KMG) können Schüler nachhaltig ihre alten Bücher austauschen und anderen damit eine Freude machen! Bei einem Spaziergang entdeckte Carsten Paape, Physiklehrer am KMG, eine solche Bücherbox und hatte von da an den Plan, das Konzept an seiner Schule umzusetzen. Verwirklichen konnte er seine Idee in Zusammenarbeit mit der Holzbaufirma Zehrer aus Meckenbeuren, die den Bau der Tauschbox als Gesellenstück übernahm.

KMG-Schüler treten bei Fußballturnier von „Jugend trainiert für Olympia“ an

Eine Auswahl an Vereins- und Hobbyfußballspielern aus Klasse 9 vertrat unsere Schule beim Fußballturnier von „Jugend trainiert für Olympia“.

Jeweils 8 Schülermannschaften nahmen in Markdorf bei sommerlichen Temperaturen teil. Gespielt wurde in zwei 4er-Gruppen, die Ersten der beiden Gruppen spielten im Finale den Turniersieger aus.

DDR-Zeitzeuge am KMG

Wie geht man damit um, wenn man als junger Mensch gezwungen ist, seine demokratische Heimat hinter sich zu lassen, um plötzlich in einer Diktatur Fuß fassen zu müssen? Diese Frage stand im Zentrum des Vortrags von Thomas Raufeisen, der am 5. April als Zeitzeuge ins Cinema des Karl-Maybach-Gymnasiums eingeladen worden war, um vor Schülerinnen und Schülern der Kursstufe von seinen Erfahrungen zu berichten.

Back to top