„KOOBO-Growroom“: Nachhaltige Berufsorientierung

Bereits im vierten Jahr findet am KMG die kooperative Berufsorientierung (KOOBO) in Zusammenarbeit zwischen Schule, Schulsozialarbeit und der Handwerkskammer Ulm statt. Unter Pandemiebedingungen wurde das grundlegende Konzept, SchülerInnen durch Betriebsexkursionen, gestalterische Gruppenarbeiten und einem Bildungsmessenbesuch vielschichtige Einblicke in mögliche, spätere Berufsbilder zu vermitteln, kurzerhand „digitalisiert“.

2021_Growroom
RhinoMind, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Mittels eines konkreten Werkstücks, des sogenannten „Growrooms“, vertiefen sich SchülerInnen der Klassenstufe 10 (NWT) in einen nahezu vollständig virtuell verlaufenden Berufsorientierungsprozess im Rahmen der Verfahrenstechnik. Von Online-Zeichenkursen in Kooperation mit der Wissenswerkstatt über Einblicke in Community-basierte Finanzierungsmodelle (Crowdfunding), der Auseinandersetzung mit digitalen 3D-Modellen bis hin zur abschließenden Fertigung durch die Datenübertragung an eine computergesteuerte Fräse der Fa. Knoblauch, Markdorf, soll beispielhaft solch ein digitalisierter Verfahrensablauf praxisnah verdeutlicht werden.

Hier konnte sogar, gerade im Bereich „Crowdfunding“ (Schwarmfinanzierung), ein Überraschungserfolg für die ProjektteilnehmerInnen erzielt werden: In nur wenigen Tagen wurde die benötigte Produktionssumme in Höhe von 1.499,00 Euro für den „Growroom“ von über 60 UnterstützerInnen auf der Plattform „Viele schaffen mehr“ gesammelt. Nun wird versucht, durch ein erweitertes Fundingziel, in Höhe von 2.499,00 Euro, auch die Begrünung der Außenhülle der Konstruktion durch weitere UnterstützerInnen zu realisieren.

Zur Unterstützung geht es hier: https://volksbank-fntt.viele-schaffen-mehr.de/wir-bauen-einen-growroom

Noch vor Beginn der Sommerferien soll dann der „Growroom“ als zukünftiger, fester Bestandteil des KMG-Schulgartens gemeinsam aufgebaut werden, wobei spätestens dann die „digitale Sphäre“ verlassen wird.

Back to top